Qualitätssicherung

Aus Benutzersicht sind insbesondere die Kriterien "Vollständigkeit" und "fachliche Korrektheit" relevant.

Die "Konsistenz" der Daten wird hingegen vorausgesetzt, um überhaupt auf den migrierten Datenbestand Funktionen im Zielsystem ausführen zu können.

Um migrierte Daten in Bezug auf die oben aufgeführten Kriterien testen zu können, haben wir ein praxiserprobtes Testvorgehensmodell entwickelt. Die Konsistenz der Daten prüfen wir mit eigenen Testwerkzeugen, die ein Gesamtbild der Migration abgeben. Beispielsweise wird ein Vertrag nur physisch migriert, wenn alle seine Bestandteile (Partner, Objekt, Deckung, etc.) fehlerfrei migriert werden können. Diese BusinessObject-Sicht für eine defnierte Einheit bildet dafür die Klammer.

Die Tests der "fachlichen Korrektheit" unterstützen wir mit eigenen Vorgehensmodellen, die technisch unterlegt und damit auswertbar sind. Eine wesentliche Randbedingung bei der Testkonzeption ist es, die wirklich geschäftsrelevanten Vorfälle in der notwendigen Qualität zu testen.

Unser Vorgehensmodell beim Test sorgt für Klarheit, in dem ein jederzeit aufrufbares mehrstufiges Testverfahren die nächsten Prozessschritte stetig verfeinert.

Dabei werden folgende Testverfahren innerhalb des Migrationsfortschritts fest installiert:

  • Produkt-Test
  • GeVo-Test
  • Performance-Test
  • Folge-Test (über mehrere Jahre mit Vergleichsrechnungen aus dem Altsystem)
  • Integrativer Migrationstest (incl. Anbindung Subsysteme)
  • Technischer Migrationstest

Wir garantieren Ihnen die notwendige Systematik und Qualität.
Ansprechpartner

Bernd Hacke
Senior Consultant