Datenmigrationstechnik

Die Überführung von Daten aus einem Altsystem in ein neues Zielsystem erfolgt auf der Basis von fachlichen Regeln für jeden kleinsten Teil einer Datenmenge.

Unser Team hat in zahlreichen erfolgreichen Projekten einschlägige Erfahrungen gesammelt und diese in einem praxiserprobten Vorgehensmodell konsolidiert, dass als Rahmenwerk dient auf die individuelle Kundensituation angepasst wird.

Eine wesentliche Kommunikationshilfe für den notwendigen Abstimmprozess zwischen dem IT-Team und den Fachbreichen bieten von der dacon entwickelte Migrationswerkzeuge. Im dacon-eigenen Metarepository werden Transformationsregeln vom Fachbereich definiert, dokumentiert und revisionssicher abgelegt.

Aus diesen fachlichen Regeln heraus werden Programmteile, die im Migrationsablauf eingebunden werden, generiert. Mit anderen Worten: Das dacon-Meta-Repository ist die zentrale Stelle der Bestandsmigration und deren technische Dokumentation.

Technik allein ist nichts, aber ohne Technik ist alles nichts.

Ein in sich schlüssiges Testverfahren zur Qualitätssicherung rundet das Gesamtprofil einer vollständigen, konsistenten, fachlich korrekten und damit erfolgreichen, revisionssicheren Bestandsmigration ab.

Ansprechpartner

Sebastian Brendgen
Senior Consultant

Ingo Pannenbäcker
Senior Consultant